Arbeitsrecht Aachen ++ Anwalt Arbeitsrecht Aachen ++ Kündigung ++ Abfindung ++ Arbeitsrecht ++ Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Aachen ++ Arbeitsrechtsberatung

Kostenfreie Arbeitsrechtsberatung

Immer wieder erstaunt es Neueinsteiger in das Thema, wie viele Quellen das Arbeitsrecht hat. Jeder, der sich ernsthaft mit dem Arbeitsrecht befasst, muss etwa 50 verschiedene Rechtsquellen beachten. Das ist vor allem der Tatsache zu verdanken, dass es in Deutschland bisher nicht gelang, ein einheitliches Arbeitsgesetzbuch zu schaffen.


Die Rechtsquellen

Die Rechtsquellen des Arbeitsrechts in Deutschland sehen hierarchisch geordnet so aus:

●    Über allem steht das Recht der Europäischen Union.
●    Darunter erfolgt das deutsche Grundgesetz.
●    Es folgen unzählige Einzelgesetze und Rechtsverordnungen des Bundes und der Länder.
●    Tarifverträge und Betriebsvereinbarung bilden die darunterliegende Ebene.
●    Den unteren Abschluss bilden die Arbeitsverträge sowie das Weisungsrecht der Arbeitgeber.


Das Richterrecht

Wer nun meint, die oben genannten Rechtsquellen würden alle Fälle abdecken, sieht sich wegen einer weiteren Besonderheit getäuscht. Durch die ständige Rechtsprechung auf dem Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entsteht das sogenannte Richterrecht. Das ist zwar durchaus umstritten, da eigentlich allein der Legislative zusteht rechtliche Vorgaben zu machen, aber es muss beachten werden.


Tücken bei der Internetrecherche

Wegen solcher Besonderheiten ist die Orientierung im Arbeitsrecht zusätzlich erschwert. Allein mit Internetrecherchen stößt man schnell an Grenzen, zumal diese mit weiteren Tücken versehen ist. Da den meisten Webseiten ein sichtbarer Zeitstempel fehlt und die deutschsprachige Suche nicht zwischen Seiten Deutschlands der Schweiz, Österreichs und Liechtensteins unterscheidet landet man schnell auf falschen Fährten.


Arbeitsrechtliche Praxis

Die ArbeitnehmerHilfe Aachen und ihre Fachanwälte für Arbeitsrecht unterstützten Arbeitnehmer aus der Region mit einer unkomplizierten und kostenfreien Beratung.
Mit deren Hilfe behalten Sie den Überblick. Unsere Rechtsanwälte kennen die Rechtsquellen aus dem Effeff, wissen wann das Günstigkeitsprinzip anwendbar ist und verfolgen die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts permanent.


Thema Kündigung

Kündigungen sind für die Betroffenen häufig mit psychischen Strapazen verbunden. Gerade jetzt kommt es aber darauf an, unverzüglich und mit klarem Kopf richtig zu Handeln. In dieser schwierigen Situation ist es ratsam Hilfe zu nutzen. Melden Sie sich gerne bei uns. Wir prüfen zunächst, ob das Kündigungsschutzgesetz greift. Darüber hinaus werden die folgenden Fragen geklärt:

●    Wie viel Urlaub steht Ihnen laut dem Bundesurlaubsgesetzes noch zu?
●    Erfolgte die Kündigung fristlos?
●    Erfolgte die Kündigung schriftlich?
●    Kommt für Sie die Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes in Frage?
●    Ist in Ihrem Fall europäisches Recht, ein Tarifvertrag oder eine Klausel der Betriebsvereinbarung zu berücksichtigen?


Thema Geld

Immer wieder verlieren Arbeitnehmer nicht unerhebliche Beträge, weil sie sich davor scheuen oder es schlichtweg versäumen fehlende Zahlungen des Arbeitentgelts rechtzeitig zu monieren. Auch wenn Sie Geld als ein heikles Thema betrachten, sollten Sie immer darauf achten, dass Sie das Ihnen zustehende Geld auch tatsächlich erhalten. Und falls nicht, sollten Sie nicht zögern, Ihre Ansprüche einzufordern. Sollten Sie sich dessen nicht sicher sein, überprüfen wir das gerne für Sie. Dafür benötigen wir lediglich Ihren Arbeitsvertrag und die Gehaltsabrechnung. Anhand dieser Unterlagen, gegebenenfalls unter Einbeziehung des Tarifvertrags, prüfen wir Ihren Anspruch und zeigen Ihnen, wie er durchzusetzen ist.


Thema Mobbing

Während es in mehreren Ländern der Europäischen Union Gesetze gegen Mobbing am Arbeitsplatz gibt, hat sich die Legislative in Deutschland für einen anderen Weg entschieden. Hier sind keine Gesetze gegen das Mobbing an sich gültig, stattdessen werden aber die damit verbundenen strafbaren Einzelhandlungen verfolgt. Davon erhofft sich der Gesetzgeber eine vereinfachte Strafverfolgung, weil es einfacher nachweisbar ist, als die komplexen Vorgänge des Mobbings. Den Opfern ist aber trotzdem zu raten ein sogenanntes Mobbingtagebuch zu führen und darin alle Vorkommnisse einzutragen. Das werten wir nach etwa zwei bis drei Monaten gerne mit Ihnen aus und zeigen anschließend mit welchen Rechtsvorschriften Sie sich nachhaltig gegen diese Übergriffe zur Wehr setzen können.


Thema Arbeitszeugnis

Ein gutes qualifiziertes Arbeitszeugnis ist wichtig für eine berufliche Karriere oder auch bei der normalen Suche nach einen neuen Job. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber sehr genau geregelt, wann Arbeitnehmer Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis haben, wie ein solches beschaffen und formuliert sein muss. In Deutschland hat demnach jeder einen Anspruch dessen Arbeitsverhältnis endet oder der einen sonstigen triftigen Grund hat, wobei diese weit gefasst sind.

Darüber hinaus muss ein Arbeitszeugnis einerseits wohlwollend formuliert und andererseits wahrheitsgemäß verfasst sein. Aufgrund dieser Regeln entwickelte sich im Lauf der Zeit eine seltsam klingende Zeugnissprache. Zeugnistexte zu interpretieren oder zu verfassen braucht deshalb viel Wissen und Erfahrung.

Wenn Sie wissen möchten, was Ihr Arbeitszeugnis “wert” ist, melden Sie sich gerne bei uns. Hier prüfen wir auch, ob das Zeugnis mit der Gewerbeordnung konform geht und der aktuellen Rechtsprechung standhält. Wir geben Ihnen eine arbeitsrechtliche Einschätzung des Arbeitszeugnisses und zeigen Ihnen, wie Änderungswünsche durchzusetzen sind.


Weitere Themen

Selbstverständlich behandeln wir auf unserer Webseite noch weit mehr arbeitsrechtliche Themen als hier genannt sind. Unsere Anwälte unterstützen Sie bei allen Fragen und Problemen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Bei Letzterem geht es zum Beispiel um die rechtssichere Gründung eines Betriebsrates, ohne sich dabei selbst zu gefährden, weil man in den Fokus von Gegenmaßnahmen des Arbeitgebers gerät.


Thema Mitwirkung

Viele Arbeitnehmer mit arbeitsrechtlichen Problemen nehmen die Hilfe unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht in Anspruch. Gleichzeitig suchen sie aber auch eigenständig nach vergleichbaren Fällen im Internet. Eine solche Mitwirkung finden wir großartig und auch hilfreich. Wenn Sie also zum Beispiel ein Gerichtsurteil entdecken, welches auf Ihren Fall anwendbar scheint, lassen Sie es uns bitte wissen, damit wir gemeinsam herausfinden, ob es weiterhilft. Bei der ArbeitnehmerHilfe Aachen stehen Ihnen erfahrene Fachanwälte für Arbeitsrecht bei allen arbeitsrechtlichen Themen beratend und unterstützend zur Seite.


ArbeitnehmerHilfe e.V. Aachen

In Zeiten des Internets ist es üblich geworden, selbst zu recherchieren um Antworten auf wesentliche Fragen zu erhalten. Das ist gerade im Arbeitsrecht nicht so einfach, wegen der Fülle und sich zum Teil auch widersprechenden Informationen. Wenn Sie auf die Webseite der ArbeitnehmerHilfe Aachen gelangen, können Sie Ihre Suche zu arbeitsrechtlichen Themen beenden. Wir helfen Ihnen, die bereits gewonnenen Informationen zeitlich und sachlich einzuordnen. Rufen Sie dafür bitte bei uns an. Sie können einem Fachanwalt für Arbeitsrecht Ihr Anliegen vortragen, bekommen umgehend eine Einschätzung und Antworten auf die wichtigsten Fragen. Eine solche Möglichkeit zu schaffen, ist eines unserer wichtigsten Ziele bei der Gründung der ArbeitnehmerHilfe Aachen gewesen.


Soforthilfe und Mitgliedschaft

Unsere telefonische Soforthilfe durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht steht allen Arbeitnehmern in Aachen und Umgebung kostenlos zur Verfügung. Sofern sich die telefonische Soforthilfe als unzureichend herausstellt, können Arbeitnehmer unserem Verein beitreten. Dafür muss lediglich das Beitrittsformular online oder bei uns im Büro ausgefüllt werden. Nach dem Beitritt stehen dem neuen Mitglied alle Dienstleistungen unseres Vereins ohne Wartezeit zur Verfügung. Der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 40 Euro pro Kalenderjahr.

Fachanwalt Kronbichler erklärt den ArbeitnehmerHilfe e.V.


Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren unkompliziert und kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin.
Wir sind für Sie da.

0241-98095360